Patenschaftsjahr 2015

Patenschaften sind uns wichtig, weil wir persönlich schon von Paten profitiert haben. Daher möchten wir 2015 für jeden christlichen Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erwachsenen die Rahmenbedingungen schaffen eine Paten-Beziehung einzugehen.

 

Worum geht's? 

Patenschaften sind besonders im christlichen Bereich schon lange etabliert.

Eine Patenschaftsbeziehung besteht normalerweise aus einem Patenkind und einem Paten. Der Pate ist für das Patenkind ein Begleiter und Mentor. Er hilft dem Patenkind vorallem geistlich zu wachsen, steht ihm aber auch bei anderen Lebensentscheidungen als Ratgeber zur Verfügung. Von dieser besonderen Art der Beziehung lesen wir auch in der Bibel. Eine der ersten Patenschaften von der in der Bibel berichtet wird finden wir ab dem 2. Buch Mose, als Mose seinen Nachfolger Josua begleitet und darauf vorbereitet das Volk Israel nach Moses Tod anzuführen. Es gibt zahllose weitere biblische Beispiele, unter anderem steht Paulus in mehreren Patenschaftsbeziehungen, und nicht zuletzt handelt es sich auch bei der Beziehung der Jünger zu Jesu um eine Beziehung die einer Patenschaft ähnlich ist.

 

Was Gab's bisher?

 

Im Jugendwerk haben wir schon seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen mit Freizeitpatenschaften gemacht. Hierbei werden Freizeitmitarbeiter von einem Paten bei der Durchführung einer Freizeit begleitet. Oftmals werden Care-Pakete, bestehend aus täglichen Gedanken, Aufmunterungen und biblischen Zusprüchen, für die herausfordernden Stunden auf den verschiedenen Freizeiten vom Paten für den Freizeitmitarbeiter angefertigt. Desweiteren beten Paten vor und während der Freizeit für ihre Patenkinder.

 

Wir sind sehr dankbar für diese Form der Begleitung unserer Mitarbeiter auf Freizeiten. 

 

Wo gehts hin?

 

Wir möchten anhand von biblischen Beispielen deutlich machen, dass jeder Christ - ob Konfirmand oder Gemeindeleiter - von der Beziehung zu einem geistlichen Vater oder einer geistlichen Mutter profitieren kann. In dieser Beziehung kann die eigene Situation reflektiert und besprochen werden. Es werden neue Sichtweisen und im Idealfall auch Anregungen zur geistlichen und persönlichen Weiterentwicklung gewonnen. Diese wird in der praktischen Umsetzung begleitet und gefördert sowie im Gebet unterstützt.

 

In jeder Patenschafts-Beziehung liegt für das Patenkind die große Herausforderung des "sich reinreden-lassens", aber auch das Potential für geistliches und persönliches Wachstum.

 

Pate werden - Wer und warum?

 

Um Pate zu werden brauchst du keine besonderen Fähigkeiten. Dir sollte einfach die geistliche und persönliche Weiterentwicklung anderer Christen am Herzen liegen. Durch deine Begleitung kannst du eigene Glaubenserfahrungen weitergeben und damit den Glauben anderer Christen bereichern. Von einer Patenschaftsbeziehung profitiert allerdings nicht nur das Patenkind, sondern auch du als Pate. Du kannst hierbei deinen eigenen Horizont erweitern, christliche Nachfolge neu erfahren und praktizieren und so gemeinsam Wachstum erleben - siehe Sprüche 27,17: Denn wie Eisen Eisen schärft, so schärft ein Mann (oder Mensch) den anderen

Außerdem bieten Paten-Schulungen eine wertvolle Quelle neuer Impulse ƒür die eigene Beziehung zu Jesus sowie für die Patenschaftsbeziehung.

 

Trag dir die Events direkt im Kalender ein und like unsere facebook-Gruppe www.facebook.com/patenschaftsjahr

 

vergangene Events:

30. September 2015, 1930 Uhr:

Infoabend mit offener Fragerunde zum Thema Patenschaften und Mentoring (cancelled)

 

20. Mai 2015, 1930 Uhr:

Start in die Patenschaft / Tools

 

9. März 2015, 1930 Uhr:

Jugendräume Schwaigern

(Schloßstr. 40, Schwaigern)

Mentoren-Coaching / Paten-Schulung

 

19. Januar 2015, 1930 Uhr:

Gemeindehaus Cleebronn

Patenschaftsjahr 2015 - Geistliche Begleitung in Glaube und Leben:

Get Connected

 

Patenschaftsjahr 2015 Poster

 

Kontakt

 

Du hast weitere Fragen, möchtest Werbematerial (Flyer, Poster, ...) erhalten oder gerne jemanden einladen um im Hauskreis oder der Gemeinde davon zu berichten? Schreib und / oder ruf uns an.

 

Ansprechpartner:

 

Sandra Bahm, Fabian Fuchs und Team

EMail: info@patenschaftsjahr.de

Telefon: 0151/55596727 (Fabian)

Patenschaftsjahr 2015